Bild

201606x00447

Großes Voting zum D-Day!
(Rufen Sie uns auch an oder schreiben Sie eine Postkarte.)

Advertisements
Bild

201605x00446

Entspannt euch. Habt ein ruhiges, erholsames Wochenende. Sorgt euch nicht. Denkt nicht daran, was Schlimmes passieren könnte.

161

Am vergangenen Samstag kam es in der Stadthalle Bitterfeld zu einem Eklat. Dort war dem 37-jährigen Polen Andrzej W. kurz zuvor der Preis für den „Traurigsten Menschen der Welt“ verliehen worden. Darüber hatte sich W. so sehr gefreut, dass er nachträglich disqualifiziert und ihm der Preis wieder abgekannt wurde.

Kurzmeldungen:

Morgen Rabattschlacht bei Möbel Schneider – 10 % auf alle Polstermöbel!

Sherlock Holmes und das Rätsel der verschwundenen Socken

London, Polizeipräsidium

[Inspector Lestrade] Also, Mr. Watson, bitte erzählen Sie von Anfang an: Warum sind Sie hier?

[Watson] Es war so: Vor zwei Tagen rief mich Sherlock, Mr. Holmes, er rief mich zu sich und meinte, er sei einem der mysteriösesten Fälle der Neuzeit auf der Spur und er sei kurz davor, den Fall zu lösen. Sie wissen doch, wenn man Socken wäscht, ständig verschwindet einer davon unauffindbar. Wohin verschwinden all diese Socken!? Das wollte er herausfinden. Er sagte zu mir: Um herauszufinden, wo sich eine Socke verstecken würde, muss man denken wie eine Socke. Und dann lehnte er sich zurück, verdrehte leicht die Augen – und dann war er verschwunden!

[Lestrade] Und deswegen wollen Sie jetzt eine Vermisstenanzeige aufgeben?

[Watson] Ja, ich habe ihn seitdem nicht mehr gesehen.

[Lestrade] Dann füllen Sie bitte dieses Formular aus: Name, Anschrift, …

The End

160

Ich habe eine schöne Zeit hier in New York, oder „hier in New York“, wie die Einheimischen sagen. Ich esse Cheeseburger, oder „Cheeseburger“, wie die Einheimischen sagen. Den Cheeseburger tunke ich dabei am liebsten in Kaffee. Da sagen die Einheimischen dann nichts mehr.